Team RAUSCHfrei - Car Audio

Schraubst du noch oder hörst du schon?

Headunittest

5 Headunits, 5 Leute, 5 Stunden



 


.


aaaah


"ob's meine Boxen überleben?"


rot = Masse, oder wie?


.

Andreas hat uns für den Headunit-Test seinen Hobbykeller inkl HIFI-Anlage zur Verfügung gestellt. Getestet wurden 3 Alpine und 2 Clarion Geräte. Als Stromversorgung diente eine Optima Red-Top, gestützt durch ein 40A Schaltnetzteil und einen 1 F Mundorf-Cap. Das Umstecken der Geräte erfolgte unsichtbar für die Hörer. Durch Abwechseln des "Bedieners" hatte jeder Gelegenheit seinen eigenen Favoriten blind zu bestimmen. 
... Test-CD's brennen


Test-CD Loch entgraten?


Strom gab's reichlich ...


Die Kanditaten


Clarion HX-D2, Alpine


... 


Zum Schluss noch'n Wechsler 


Gerhard im Operating ...


Anstrengung bis Verzweiflung?

 

Der Headunit Testaufbau

Wir haben eine Trennwand aufgebaut und mit gebrannten CD's gearbeitet! Originale CD's konnten wir nicht verwenden da ein Auswurf sofort jede Headunit wegen der unterschiedlichen Motor und Auswurfgeräusche verraten hätte.

Stromversorgung bestand aus einer Optima Red Top + 1F Mundorf und 40 A Schaltnetzteil. Die Stromaufnahme während des Tests hat 8 Ampere nicht überschritten (alle Geräte waren immer an).

Die getesteten Headunits

Die Kandidaten waren...

  • Alpine CDA9815RB
  • Alpine CDA7893R
  • Alpine CDA7944R mit CHA S624
  • Clarion HX-D2
  • Clarion DXZ928R

Ablauf des Headunit Blindtest

Wir haben mehrere Durchläufe gemacht. Jeder war einmal Operator. Der Operator hat die Reihenfolge mitgeschrieben die jedes mal anders war - allerdings immer mit 6 Radios - eines der 5 bzw. 6 wurde doppelt genommen.

Alle Radios wurden über die Frontausgänge gehört alle Filter auf Flat! Das HX-D2 spielte mit 96kHz

Klangeindrücke der einzelnen Teilnehmer kann man im Klangfuzzi-Forum nachlesen.